Lebensraum – Idee

Schön, dass Sie „lebensRaum“ gefunden haben. Diese Seite entwickelt sich, vervollständigt sich und freut sich auf interessierte Menschen, wie Sie!

Die Idee lebensraumBettina

Ich bin Bettina Lemke und das ist mein Lebensraum. Ich wohne und lebe hier in Röthenbach im Osterzgebirge.
Es ist ein wunderbarer Ort. So empfinde ich es immer wieder. So sagen es Menschen, die hier sind.
Dieser Platz hier atmet Weite, tut der Seele gut.

Sonnenuntergänge senden ihren vielfarbigen Schein ins Haus, lassen die große Hoflinde erleuchten.
In klaren Nächten zeigt sich der Nachthimmel sternenübersät.

Er bietet Raum – äußeren Raum und inneren. Beides korrespondiert.
Da ist viel Raum, da ist Platz: große Wiesen, der Garten, eine Scheune mit einem schönen herzenwarmen Gruppenraum und einem richtigen Scheunenraum oben. Da schlafen die Katzen im Heu, da steht, was man in einer Scheune so abstellt und es ist freier Raum mit tanzbarer Dielung.
Da ist Raum zum sich Entfalten. Raum, das Wesentliche zu entdecken, zu sich zu kommen. Raum zum Lebendig sein – lebensRaum!

Diesen lebensRaum möchte ich gern mit anderen Menschen teilen.

Darum gibt es die Ferienwohnung für Urlauber, Gäste, Menschen, die am Wochenende gern ins Grüne wollen, Familien, Einzelne, für Menschen, die mal eine Auszeit brauchen oder eine Zeit lang eine Bleibe suchen.

Und dann ist da der Raum für kleine Gruppen, welcher Raum für Bewegung sowie Innehalten bietet – sich bewegen, bewegen lassen, zur Stille finden und Lebensfreude leben. In Kombination mit der Ferienwohnung können hier gut ein- und mehrtägige Workshops und Seminare stattfinden. In der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es weitere Ferienwohnungen. Zur eigenen Verpflegung ist die voll ausgestattete Küche nutzbar. Auf Wunsch vermittle ich Catering (gern bio, vegetarisch, vegan). Aus dem Gruppenraum kann man direkt ins Grüne schauen und gehen, Raum und Garten nutzen.
Eine wöchentliche Yogagrugruppe ist regelmäßig Gast. Ab und an finden Workshops von Gästen statt, zu denen wir auch einladen.

Als Initiative „Kultur im lebensRaum“ laden wir, Joachim und ich, interessante Menschen, Künstler, denen wir begegnet sind in unseren ländlichen lebensRaum ein. Somit entsteht ein Ort der Inspiration und Begegnung verschiedenster Menschen. Dazu zählt auch das regelmäßige Kino der Ev. Jugend aus dem Kirchenbezirk Freiberg.

Ich selbst bin Religions- und Erlebnispädagogin. Die Verbindung von Leib & Seele, wie beides einander durchdringt in unserem Menschsein, fasziniert mich. Ich erlebe das z.B. bei meinem Lieblingstanz Tango argentino, bei verschiedenen Körper- und Leibübungen, beim Streifen durch die Natur. Hier öffnet sich ein Erlebensraum, den ich gern mit Gästen und interessierten Menschen teile und sie darin begleite.

Und dann ist da noch der Garten mit den Wiesen. Ich freu mich über das, was blüht und wächst und reift, Teekräuter, Obst. Es ist nicht alles geputzt, manches ist wild. Dann bin ich überrascht, was gedeiht. Meine Kapazitäten sind begrenzt. Ich freue mich über Jules Mitwirken und wunderbares Gestalten. Ich glaube, dass es noch mehr Menschen gibt, die auch Lust auf Gärtnern haben, auf Gestalten, sinnvolles Tun. Oder die einfach einen Ort suchen, wo sie immer mal im Grünen sein können. Mit denen würde ich gern Gartenraum teilen für naturnahes Gärtnern. Die Gemeinschaftsgärten inspirieren mich dazu. Es gibt noch keinen ausgereiften Plan, so ist Raum, dass man sich wirklich einbringen und eine Idee wachsen kann. Ich bin gespannt auf Kontakte und was sich daraus entwickelt.
Seit 2017 bewirtschaften wir die Wiesen als Schmetterlingswiesen. Sie sollen möglichst von Hand gehauen werden. Wir wünschen uns Menschen, die Lust auf diese alte Kulturtechnik haben und den Lebensraum vieler Insekten und Schmetterlinge erhalten helfen.

Das spricht Sie an, schauen Sie sich um, schreiben sie mir. Dankeschön.

 

Feedback

Auf dieser Seite erhalten Rückmeldungen, Erfahrungen und Gedanken zum lebensRaum ihren Platz.

Diese können Sie hier einsehen.